Alle Beiträge von kurthummel

Another World

Auf diesem Album habe ich ältere Kompositionen, die entweder auf Samplern erschienen oder noch nicht veröffentlicht wurden, zusammengestellt. Die Stücke sind alle mindestens 10 Jahre alt und einige in anderen Versionen oder sind auch im Duo (mit Piano…) eingespielt.

I´m Just a Machine

Dieser Musiktitel ist ein Produktion aus dem Jahre 1999 und ich konnte es mir nicht verkneifen sie jetzt auch mal zu veröffentlichen. Damals experimentierte ich mit einer künstlichen Stimme und produzierte ein paar Titel. Leider interessierte sich damals niemand für diese Musik und ich befürchte das wird sich auch nicht ändern. Es gehört aber in meine Historie, vor Allem da ich viel Zeit in diese Produktionen und die Stimme gesteckt habe. Die zu hörende Stimme ist rein synthetisch, also vom Computer erzeugt. Die Musik, die da zu hören ist hat nicht mehr sehr viel mit dem zu tun was ich heute veröffentlich, aber ich habe trotzdem auch heute noch Spaß daran.

Hier noch ein kurzes Video aus dieser Zeit, das heute irgendwie befremdlich wirkt (jedenfalls auf mich)!

Against the Grey

Der November des Jahres 2021 fühlte sich für mich sehr “grau” an. Es war die Zeit, in der die vierte Corona-Welle voll ins Rollen kam. Dazu kamen sehr schlechte Nachrichten im familiären Umfeld und ich wollte eigentlich eine schwermütige Ballade komponieren. Aber dann entschied ich mich etwas Fröhliches und Lebendiges zu schreiben, um gegen die Stimmung anzugehen. Es entstand dieser Tanz, der allerdings trotzdem nicht ohne Moll-Harmonien auskommt.

Not a Real Decision

Eine Album mit älteren Gitarrenstücken, die zum größten Teil nicht notiert wurden. Die Stücke sind fast alle auf diversen Samplern (World of Romantic Guitar, World of Acoustic Guitar…) erschienen. Die allermeisten dieser Stücke kann ich heute nicht mehr spielen und es wäre auch müßig sie durch heraushören nachträglich zu notieren.

Reverse – alte Aufnahmen

Die Produktion „Reverse“ ist schon viele Jahre alt (um die Jahrtausendwende) und wurde nie komplett veröffentlicht. In dieser Zeit habe ich noch mehr Musik auf dem Computer produziert und auch vieles im Filmmusikbereich veröffentlichen können.
Jetzt habe ich sie auf SPOTIFY, ITUNES und anderen Audio-Portalen veröffentlichen können.

Days of Aching Wanderlust

In diesen Zeiten des „zuhause Bleibens“ und nicht reisen zu können habe ich dieses Stück komponiert und betitelt.
Dabei meint „wanderlust“ das englische Wort für „Fernweh“, das wohl aus dem Deutschen kommt.
Das Stück ist in Normalstimmung mit Kapodaster im 2. Bund gespielt.